06257 / 64682-60 bauhof@zkd-ahz.de

AZUBI gesucht

Starte jetzt Deine Ausbildung zum Gärtner für Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)
Gärtner Azubi m/w/d gesucht Landschafts- und Gartenbau

Wir suchen zum 01.08.2023 einen

Azubi zum

Gärtner für
Garten- und Landschaftsbau (m/w/d)

Unser Team braucht Verstärkung!

Der Zweckverband Kommunale Dienste Alsbach-Hähnlein-Zwingenberg wurde im Jahr 2014 gegründet und ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Als Dienstleister für die Gemeinde Alsbach-Hähnlein und die Stadt Zwingenberg erledigt der Zweckverband Kommunale Dienste Alsbach-Hähnlein-Zwingenberg ZKD alle Aufgaben eines kommunalen Bauhofs.

Zur Verstärkung unseres engagierten Teams bieten wir 

einen Ausbildungsplatz zum Gärtner/in (m/w/d) für das Ausbildungsjahr 2023.

 

DAS BRINGST DU MIT:
  • mindestens einen Hauptschulabschluss in 2023
  • Freude am Arbeiten in der freien Natur
  • handwerkliches Geschick
  • Lust auf Teamarbeit
  • handwerkliches Geschick
  • körperliche Belastbarkeit
  • Motivation und Engagement
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
DAS BIETEN WIR:
  • eine qualitativ hochwertige Ausbildung
  • Vergütung nach TVAöD-BBiG (im 1. Lehrjahr = 1.068,26 €)
  • gute Chancen auf Übernahme nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung
  • Übernahme anfallender Ausbildungskosten (Schulgebühren, Lehrmittel, Arbeits- und Schutzkleidung, Reisekosten etc.)
  • einen modern ausgestatteten Ausbildungsplatz
Hier bitte SEO text eintragen

Ich freue mich auf Ihre Bewerbung.

Ihr Mark Trautmann
Geschäftsführer ZKD

JETZT BEWERBEN

bis zum 31.01.2023

Oder per E-Mail an

m.trautmann@zkd.ahz.de

oder per Post an

Zweckverband Kommunale Dienste
Alsbach-Hähnlein-Zwingenberg
An der Quelllache 2a
64665 Alsbach-Hähnlein

ALLGEMEINE INFOS ZUM AUSBILDUNGSBERUF

Die Ausbildung zum
Gärtner/in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau ist ein

anerkannter Ausbildungsberuf

und dauert 3 Jahre

Gärtner/in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

  • gestalten z.B. Gärten und Parkanlagen durch fachgerechtes Anpflanzen von Rasen, Bäumen, Büschen, Stauden und Blumen
  • legen Außenanlagen aller Art an, von Hausgärten, Terrassen und Parks über Spiel- und Sportplätze bis hin zu Verkehrsinseln, und nehmen Begrünungen an Verkehrswegen und in Fußgängerzonen vor
  • pflastern Wege und Plätze der jeweiligen Anlagen pflastern sie, bauen Treppen, Trockenmauern, Zäune und Lärmschutzwände
  • begrünen Dächer oder Fassaden
  • tragen zum Umwelt- und Naturschutz bei, indem sie Mülldeponien oder Kiesgruben rekultivieren.

 

AUSBILDUNGSINHALTE UND SCHWERPUNKTE

In den ersten beiden Ausbildungsjahren erfolgt für alle Fachrichtungen des Gärtnerberufes eine breite berufliche Grundbildung und gemeinsame Fachbildungen mit folgenden Themen:

  • Der Ausbildungsbetrieb, betriebliche Zusammenhänge und Beziehungen
  • Natur und Umweltschutz, rationelle Energie- und Materialverwendung
  • Betriebliche Abläufe und wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Böden, Erden und Substrate
  • Maschinen, Geräte und Betriebseinrichtungen
  • Materialien und Werkstoff
  • Kultur und Verwendung von Pflanzen

Es folgt die Fachqualifikation für die Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau mit der Vermittlung folgender Fertigkeiten und Kenntnisse:

  • Vorbereiten und Abwickeln von Baustellen
  • Ausführen von Erdarbeiten sowie Be- und Entwässerungsmaßnahmen
  • Herstellen von befestigten Flächen
  • Herstellen von Bauwerken in Außenanlagen
  • Ausführen von vegetationstechnischen Arbeiten

ABLAUF DER AUSBILDUNG

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung erfolgt im Bauhof des Zweckverband Kommunale Dienste Alsbach-Hähnlein-Zwingenberg und bei unserem und Kooperationsbetrieb für Pflasterarbeiten Diehl, Baum und Landschaft GmbH in Lorsch durch qualifiziertes Fachpersonal.

Fachtheoretische Ausbildung

Die Berufsschule ist die Landrat-Gruber-Schule in Dieburg. Es erfolgt Blockunterricht, jeweils 1 Woche im Wechsel.

Des Weiteren finden überbetriebliche Lehrgänge in Witzenhausen und Erfurt statt. Übernachtungs- und Fahrtkosten werden vom Ausbildungsbetrieb übernommen.

Zwischenprüfung

Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes der / des
Auszubildenden wird vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres die Zwischenprüfung absolviert.

Die Zwischenprüfung besteht aus einem praktischen und
einem schriftlichen Teil.

Bei praktischen Teil werden 3 praktische Aufgaben durchgeführt, die jeweils in einem Prüfungsgespräch
erläutert werden müssen.

Der schriftliche Teil beinhaltet Aufgaben, die
sich auf praktische Fälle der jeweiligen Fachrichtung beziehen.

Abschlussprüfung

Theoretische Abschlussprüfung
Am Ende der Ausbildung erfolgt die mündliche und schriftliche Abschlussprüfung.
Sie besteht jeweils aus Prüfungen in 4 verschiedenen Fächern.

Praktische Abschlussprüfung
Bei der praktischen Abschlussprüfung absolviert man 5 komplexe Prüfungsaufgaben, die jeweils in einem Gespräch erläutert werden müssen.

AUSBILDUNGSVERGÜTUNG UND ARBEITSZEIT

Während der Ausbildung wird das Ausbildungsentgelt nach Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) gezahlt.

  • 1. Ausbildungsjahr: 1.068,26 Euro brutto
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.118,20 Euro brutto
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.164,02 Euro Brutto

Für die Auszubildenden Gärtner/innen gilt eine Wochenarbeitszeit von 39 Stunden.

Es besteht ein Urlaubsanspruch von 30 Tagen im Jahr.

JETZT BEWERBEN

Oder per E-Mail an

m.trautmann@zkd-ahz.de

oder per Post an

Zweckverband Kommunale Dienste
Alsbach-Hähnlein-Zwingenberg
An der Quelllache 2a
64665 Alsbach-Hähnlein

Kurzbewerbungsformular

    Anschrift:
    Zweckverband Kommunale Dienste
    Alsbach-Hähnlein-Zwingenberg
    An der Quelllache 2a
    64665 Alsbach-Hähnlein

     

    Kontakt:

     

    Telefon: 06257 / 64682-60
    Notfallrufnummer: 0178 / 9112076 Telefax: 06257 / 64682-69

    bauhof@zkd-ahz.de